Logo

   ARTHROSKOPIE

Die Arthroskopie (Gelenkspiegelung) ist eine minimal-invasive Untersuchung (“Schlüsselloch-Prinzip”) eines Gelenkes mit Hilfe eines Endoskops. Die Arthroskopie beim Tier erfolgt immer in Vollnarkose.

Sie kann für diagnostische als auch für therapeutische Zwecke eingesetzt werden.

Arthroskopische Diagnostik: Die Gelenke, Bänder, Sehnen und Knorpel werden begutachtet und auf Veränderungen untersucht. Besonders häufig wird sie bei Kreuzbandrissen, der Osteochondritis dissecans (OCD) und der Ellbogendysplasie (ED) eingesetzt.

Arthroskopische Therapie/Operation: Mit Hilfe spezieller Instrumente werden die krankhaften Veränderungen minimal-invasiv entfernt."

Notfall